Landratsamt initiiert Wohnungsbörse zur Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen

Aufruf an private Vermieter

Der Burgenlandkreis sucht dringend Wohnraum für Asylbewerber. Grund ist eine stark gestiegene Zuwanderung von Menschen, die in Deutschland um Asyl nachsuchen. "Die Menschen haben Krieg und Not erlebt und brauchen möglichst normale Wohnverhältnisse, um wieder Lebensmut zu schöpfen und um sich hier einzufinden", sagt Landrat Götz Ulrich.

Zur Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen in Wohnungen ist das Landratsamt  dabei, eine Wohnungsbörse zu initiieren. Private Vermieter, die diesen Menschen kurzfristig Wohnraum bereitstellen können, werden gebeten, mit der Kreisverwaltung Kontakt aufzunehmen. Ansprechpartner beim Landkreis, Schönburger Straße 41, 06618 Naumburg ist Nico Neumann, Telefon: 03445/731135, E-Mail: Neumann.Nico@blk.de.

Bei den Wohnungen ist es wichtig, dass sie möglichst in einer Stadt oder Kommune liegen, wo eine ausreichende Infrastruktur vorhanden ist. Dazu zählen etwa Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Versorgung, Schule und Kindertagesstätte sowie öffentliche Verkehrsmittel.

Die Orte Eckartsberga und Hohenmölsen kommen wegen der hier bereits eröffneten oder geplanten Gemeinschaftsunterkünfte allerdings nicht in Frage.

Zurück