Zwei Vereine überraschten neue Mitbewohner

Im Namen beider Vereine übergab Marion Engelmann von der LG Rudelsburg  (unten kniend) an die Sozialmitarbeiterin Beatrice Jauch (rechts) Spielzeug und Fahrräder (c)Holger Behrens

Einen aktiven Beitrag zur Integration von Asylsuchenden haben die beiden Bad Kösener Vereine, die Laufgemeinschaft Rudelsburg e.V. und der Bad Kösener Heimatverein, im April geleistet. Um den aus Eritrea, Burkina Faso, Guinea Bissau, Indien und Syrien stammenden Neuankömmlingen und ihren Kindern eine noch bessere Freizeitbeschäftigung anbieten zu können, haben die Mitglieder beider Vereine gleich mehrere Kinderfahrräder in unterschiedlichsten Größen und auch Bobby Car bereit gestellt.

Besonders dem zweijährigen Reia hat es der Bagger angetan, welcher sofort getestet wurde. Neben den Rädern hatten die Vertreter beider Vereine aus dem Kurort noch zwei prall gefüllte Säcke mit Spielzeug im Gepäck. Im Namen der Asylsuchenden bedankte sich die Sozialmitarbeiterin Beatrice Jauch für diese tolle Geste. Die Vereinsvertreter brachten zum Ausdruck, das sie mit weiteren Aktionen die Asylsuchenden unterstützen werden, sich in das hiesige Leben zu integrieren.

Zurück