"Alle Juden sind…. 50 Fragen zum Antisemitismus"

Anne Frank Zentrum Amsterdam (Hrsg.)

"Alle Juden sind…. 50 Fragen zum Antisemitismus"

Verlag an der Ruhr (2008)
ISBN 978-3-8346-0408-8

Über den Inhalt

Sachbuch für Lehrer und Schüler an weiterführenden Schulen
Fächer: Politik, Religion, Ethik, Praktische Philosophie, Klasse 7-13 +++ "Juden sind Wucherer!", "Sie kontrollieren die Finanzmärkte!", "Sie haben Jesus Christus ermordet!" - die Vorurteile gegenüber der jüdischen Bevölkerung sind tief verwurzelt, und gipfelten schon mehr als einmal in Verfolgung, Vertreibung und Vernichtung.

Als Nazi-Ideologie dienten Antisemitismus und Rassismus zur Verbreitung des Völkermordes. Aber auch 65 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges halten sich diese Lügen und Verleumdungen hartnäckig wie eh und je und erschweren die Integration. Mit den "50 Fragen und Antworten" werden Vorurteile gegenüber der jüdischen Religion mit Fakten widerlegt und Unklarheiten mit ausführlichen Erläuterungen beseitigt, u.a. zu den Themen Judenhass, monotheistische Religionen und Thora. Es ist ein Jugendbuch zum Nachschauen für den akuten Anlass, das aber auch bei häufigem Lesen durch die reiche Bebilderung niemals an Attraktivität verliert.

An wen richtet sich das Buch

Es eignet sich somit hervorragend als Lektüre für Jugendliche zu Hause oder für die Thematisierung der Weltreligion Judentum im Unterricht. Das Jugendsachbuch, welches in Zusammenarbeit mit der Anne Frank Stiftung in Amsterdam herausgebracht wurde, kann als Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe I und II an Realschulen, Hauptschulen, Gesamtschulen und am Gymnasium eingesetzt werden.

Zurück